Seiteninhalt

Medienpädagogische Beratung

Mit dem Einzug der digitalen Medien in Schule und Unterricht hat sich der Fortbildungs- und Beratungsbedarf erhöht. Die Implementierung der Medienbildung als Leitperspektive in den Bildungsplänen 2016 ging mit einem ausdifferenzierten Fortbildungsangebot der Amtlichen Lehrerfortbildung einher, so dass die Lehrkräfte an den allgemein bildenden Schulen bei der Umsetzung der neuen Anforderungen unterstützt wurden.

Aktuell liegt die medienpädagogische Beratung - u.a. auch coronabedingt - auf folgenden Schwerpunkten: 

  • Medienentwicklungsplanung im Zuge des DigitalPakts Schule
  • Sofortausstattungsprogramm 
  • Moodle
  • iPad-Einsatz im Unterricht
  • Videokonferenzsystem jitsi-kmz-tuttlingen.de

Schulnah hat sich das Kreismedienzentrum seit Jahren auf die Beratung und Schulung im mediendidaktischen und medienpädagogischen Bereich konzentriert und im hauseigenen Schulungsraum Veranstaltungen durchgeführt - fächerintegrativ, schulartspezifisch und auf die speziellen Wünsche von Lehrkräfte zugeschnitten. Über Jahre hinweg hat sich ein Kernangebot an Veranstaltungen zu folgenden Themen entwickelt:

  • Medieneinsatz im Fachunterricht: Deutsch, Geschichte/Gemeinschaftskunde, Ethik, Latein, Geographie ….
  • Medieneinsatz in der Grundschule
  • Trickfilmarbeit in der Grundschule
  • Stärkung der Informationskompetenz: effektive Informationsrecherche und -verarbeitung
  • Einsatz von GPS-Geräten im Unterricht der Grundschule und im Sportunterricht
  • Erstellung eines Mediencurriculums bzw. eines Medienentwicklungsplans
  • Integration von Web.2.0- Instrumenten im Unterricht
  • Erstellung von digitalen Büchern mit ibook-creator oder MyBookMachine 
  • Filmanalyse
  • Videoarbeit im Unterricht
  • Audioarbeit im Unterricht
  • Medien - aber sicher! Aspekte des Jugendmedienschutzes
  • Basiskurs in Klasse 5 und 6
  • iPad-Einsatz im Unterricht
  • Mobiles Lernen
  • Unterrichtsbeispiele in der Diskussion
  • SESAM-Mediathek 2.0 - das Instrument für Ihren Unterricht!

Zudem sind wir bei Fragen der Durchführung von medienpädagogischen Tagen beratend tätig, führen auch bei Bedarf Medientage für ein Schulkollegium in unseren Räumen durch.

Medienpädagogische Beratung: Kontaktpersonen

Frau Machner, Leiterin des Kreismedienzentrums Tuttlingen, ist vor allem auch koordinierend in der Beratung tätig. Sie ist per E-Mail unter k.machner@kmz-tuttlingen.de oder telefonisch unter 07461-926 2220 erreichbar. 

Herr Rendle ist medienpädagogischer Berater am Kreismedienzentrum Tuttlingen. Er berät Schulen beim Einsatz von Medien und bei der Planung und Durchführung von Unterrichtsprojekten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung von Schulen bei der Erstellung eines Medienentwicklungsplans.

Herr Rendle steht dienstags und donnerstags den Schulen zur Verfügung und ist per E-Mail unter rrendle@lmz-bw.de oder telefonisch unter 07461-926 2224 erreichbar.

Herr Trautmann ist Schulnetzberater am Kreismedienzentrum Tuttlingen. Er begleitet ebenfalls Schulen bei der Erstellung von Medienentwicklungsplänen und bei der Einrichtung einer Moodle-Instanz. 

Herr Trautmann steht dienstags und donnerstags den Schulen zur Verfügung und ist per E-Mail unter atrautmann@lmz-bw.de oder telefonisch unter 07461-926 2225 erreichbar.